Live-Streaming: Eigener Server oder Vimeo?

Mit der Übernahme des Anbieters Livestream im Herbst 2017 können Nutzer auch auf Vimeo live streamen. Doch für einen professionellen Auftritt beim Live-Streaming empfiehlt sich ein eigener Streaming-Server. Welche Vor- und Nachteile die Videoplattform Vimeo und ein eigener Streaming-Server den Usern bietet, wird im Folgenden genauer erläutert. 

Welche Vorteile bietet Vimeo im Live-Streaming?

Seit 2004 online, ist Vimeo eine Videoplattform vor allem für Filmemacher und Künstler. Der Dienst ist primär in den USA populär. Auf der Startseite findet sich im Gegensatz zum Branchenprimus YouTube keine Werbung. Beliebte Rubriken sind unter anderem “Staff picks”, “see what’s trending” oder “music videos we love”. 

Der erste und größte Vorteil von Vimeo ist die hohe Videoqualität in HD und 4K Ultra HD. Durch das kostenpflichtige Abo Modell schaltet Vimeo keine Werbung vor, während oder nach dem Stream. Denn Vimeo ist nicht wie YouTube auf Werbeeinnahmen angewiesen und kann deswegen vollkommen auf Reklame verzichten. Die Community auf Vimeo ist im Allgemeinen sehr engagiert und punktet mit konstruktivem Feedback zu den hochgeladenen Videos. Ein weiterer Vorteil der amerikanischen Videoplattform ist das Analysetool mit den gängigen Kennzahlen. Diese Zahlen bleiben auch bei einer Aktualisierung des Videos erhalten.

Welche Vorteile bietet ein eigener Server beim Live-Streaming?

  • Professionelles Livestreaming aus Deutschland
  • Individuelle Anpassung von Qualität und Auflösung
  • Kompetenter Support per Telefon und E-Mail
  • Schutz der Kundendaten 
  • Einbindung von Chatfunktionen sowie Umfrage- und Abstimmungstools 
  • Zusätzliche Sicherheit dank Passwortschutz
  • Aufzeichnung des Streams
  • Flexibilität und gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kostenfreies Encoding des Original-Videos
  • Automatisches Aufbereiten der Dateien 
  • Live-Transcoding 
  • Kostenlose Statistiken in Echtzeit  

 

Ein eigener Server beim Livestreaming bietet zahlreiche Vorteile. Einer der größten Pluspunkte ist die Datensicherheit. Sind im Livestream Personen oder datenschutzrelevante Inhalte zu sehen, muss auf die Datensicherheit geachtet werden. Ein eigener Server ist hierfür die beste Wahl, da diese DSGVO konform sind. Mit einem Passwort ist die Übertragung optimal gesichert und nur vorher ausgewählte Personen haben Zugriff. Alle Urheber- und Nutzungsrechte bleiben im Gegensatz zu den gängigen Videoplattformen wie Vimeo beim Unternehmen selbst.  

Daneben lassen sich bei einem eigenen Server zahlreiche Funktionen und Extras einbauen. So können sich die Teilnehmer in einem Chat-Tool austauschen, das Stimmungsbild der Zuschauer lässt sich durch ein Umfragetool einholen und der Videoplayer ist individuell anpassbar. Zudem wird vor, während oder nach dem Livestreams keine Werbung geschalten. Der kompetente, persönliche technische Support hilft bei allen Belangen und Fragen. Ein eigener Server bietet also bei der Live-Übertragung mehr Zusatztools und Auswertungsfunktionen, die für ein Unternehmen nützlich sind. 

Welche Nachteile hat Vimeo im Live-Streaming?

Das Abo-Modell hat bei Vimeo nicht nur Vorteile, wie der werbungsfreie Stream, sondern auch einen großen Nachteil: die Kosten. Das günstigste Abo gibt es ab 6 Euro monatlich. Wer allerdings live streamen will, muss im Monat 70 Euro zahlen. Durch diesen kostenpflichtigen Service ist die Reichweite ziemlich beschränkt. Denn nur mit einer vorherigen Anmeldung können Zuschauer am Livestream teilnehmen. Zudem haftet der User selbst, wenn er urheberrechtlich geschützten Content verwendet. 

Ist der Livestream nur auf Vimeo zu sehen, wird die Unternehmenswebsite vernachlässigt und unter Umständen von keinen Zuschauer besucht. Auf Vimeo gibt es nur wenige Optionen zur Weiterleitung auf die eigene Homepage oder zur Einbindung eines Shops. 

Welche Nachteile hat ein eigener Live-Streaming-Server?

Natürlich hat auch ein eigener Live-Streaming-Server seine Nachteile. Je nach Anforderungen kann ein Live-Video auf einer Plattform wie Vimeo kostengünstiger sein. Auch eine Steigerung der Markenbekanntheit ist eher auf einer öffentlichen Plattform gegeben als auf einen eigenen Server. Mit einem Livestream auf einem extra dafür eingerichteten Server erreicht man nur die Personen, die erreicht werden sollen. Hier gibt es keine deswegen keine Angriffsfläche für Trolls, was wiederum ein Vorteil ist. 

Fazit

Ob die öffentliche Plattform Vimeo oder ein eigener Server, beide Lösungen haben ihre Vor- und Nachteile. Professioneller wirkt jedoch ein eigener Server. Höhere Sicherheit, Datenschutz und individuelle Anpassungen sind die Vorteile eines eigenen Livestream-Server. Auch beim technische Support und der garantiert hohen Videoqualität punktet der eigene Server.