#DSGVO: Drei Tipps für mehr Datenschutz im Livestream

Livestreams sind nicht mehr nur Gamern vorbehalten, sondern in allen Bereichen des alltäglichen Lebens angekommen. Ob die Mitgliederversammlung, das Konzert oder die Pressekonferenz: Spätestens seit Corona sind Livestream unerlässlich geworden. Dabei stellt sich aber die Frage: Wie sieht es eigentlich mit dem Datenschutz aus? Denn in einem Livestream werden teilweise sensible Daten behandelt. Aber auch schon die Anmeldung und das Hosting auf einer Plattform hat datenschutzrechtliche Auswirkungen sowie Besonderheiten. Unabhängig davon, ob Sie ein Hybrid Event planen oder eine rein digitale Veranstaltung durchführen, stellt sich immer die Frage nach einem Livestream, der alle Vorgaben des Datenschutzes und die DSGVO Richtlinien erfüllt. Wir haben für Sie daher die drei wichtigsten Punkte und Tipps für Ihren Livestream Datenschutz aufgeschrieben.  

Wir setzen beim Livestream auf deutsche Server

Als ersten Punkt steht der Livestream Server im Mittelpunkt. Jeder Livestream muss auf einen Server gehostet werden. Doch viele Anbieter und Agenturen streamen über amerikanische Server wie Amazon Web Server. DSGVO und Datenschutz beim Livestream Fehlanzeige! Wir setzen beim Livestream Server auf deutsche Server. Diese stehen in Nürnberg und Falkenstein bei der Firma Hetzner. Ein weiterer Vorteil bei deutschen Server: der direkte Ansprechpartner. Wir stehen in ständigem Kontakt mit Hetzner und können unsere Serverkapazität erweitern, falls dies erforderlich ist. Mit dem Hosting auf deutschen Servern gewährleisten wir, dass keine Daten von ausländischen Anbietern abgegriffen werden.

Individuelle Streamingseite für mehr Datenschutz 

Wer seinen Stream über Kanäle wie Facebook oder YouTube überträgt, der muss sich auch mit dem Thema Datenschutz beschäftigen. Seit einiger Zeit wird Facebook kritisiert sich nur mangelhaft mit dem Datenschutz zu beschäftigen. Welche Daten gespeichert werden und zu welchem Zweck ist häufig sehr intransparent. Die DSGVO-konforme Lösung: Eine eigene, individuelle Streamingseite. Unsere Inhouse-Agentur Stream1.eu programmiert und gestaltet für den Livestream eine Landingpage mit eigenem Player und deutschen Servern. Dort lassen sich zudem noch Chats integrieren und individuelle Anfragen durch unserer Programmiererteam umsetzen. Auf diese Lösung bauen zahlreiche unserer Kunden wie SOS Kinderdorf, die Sparkasse oder das Goethe Institut.

Verschlüsselung persönlicher Daten

Neben dem Serverstandort und die Wahl des Kanals spielt auch die verwendete Software eine Rolle beim Datenschutz. Bei der Nutzung von Chat-Programmen, die bei einem Livestream genutzt werden, muss gewährleistet sein, dass keine persönliche Daten für den Softwareanbieter lesbar sind. Auch verschiedene Plugins stammen oftmals von amerikanischen Anbietern und Firmen. Achten Sie daher bei der Wahl Ihres Livestream Dienstleisters darauf, dass dieser nur Software von deutschen Anbietern verwendet.

Der Mensch als größter Risikofaktor beim Datenschutz

Jetzt haben wir alle drei Aspekte, die beim Datenschutz im Livestream eine Rolle spielen, kurz behandelt: Serverstandort, Wahl des Kanals und die verwendete Software. Doch der größte Risikofaktor ist und bleibt der Mensch. Sie glauben uns nicht? Wir haben schon viel erlebt bei über 200 Livestreams. Beispielsweise Teilnehmer, die während eines Livestreams den Bildschirm mit allen teilen – inklusive sichtbaren Passwörtern und Zugangsdaten. Aber auch über Webcams können andere Teilnehmer sensible Daten erkennen, die beispielsweise auf dem Schreibtisch liegen. Wir erleben auch immer wieder, dass Speaker Fragen im Chat vorlesen und dabei den Fragesteller namentlich erwähnen. In den meisten Fällen ist dies nicht nötig und teilweise weder von den Fragestellern gewünscht noch Datenschutzrechtlich zulässig 

Einwilligung der Teilnehmer bei einem Livestream

Sind in dem Livestream, beispielsweise bei einem Hybrid Event, Teilnehmer im Stream erkennbar, müssen Sie zuvor die Einwilligung der Teilnehmer einholen. Das betrifft nicht nur Bildaufnahmen, sondern vor allem auch mögliche Audiomitschnitte. In Bezug auf dem Datenschutz ist es teilweise ratsam bei einer Fragerunde die Fragen der Teilnehmer schriftlich zu sammeln und anschließend durch einen Mitarbeiter stellen zu lassen.

Sie sind auf der Suche nach einem datenschutzkonformen Livestream Anbieter? Herzlich willkommen bei Livestream-Server. In Zusammenarbeit mit unserer Inhouse Agentur Stream1 übertragen wir Ihre Veranstaltung digital und virtuell ins Netz. Dabei legen wir nicht nur Wert auf hervorragende Technik und bestens ausgebildete Mitarbeiter, sondern achten zusätzlich auf die konsequente Umsetzung der DSGVO Vorgaben.